ARISTOKRASS präsentiert WORLD TRASH SOCIETY

KUNSTEVENT mit AUSSTELLUNG im Bunker k101 Körnerstr 101.50823Köln.

von 13.04.18-28.04.18 ab 18 Uhr

35 KÜNSTLER:

ALBERT MORITZ, ALBRECHT LUCIE, ATZENBECK THOMAS, BENTO MONTEIRO KRISSTINE, BERGMANN GUDRUN, BRYAN ANDRÉA, BRODEN KATHRIN, BUCHHOLZ RALF, DIETRICH RENÉ, DUBOSE GEORGE, EMMERT ELKE, FLACA, GEORGIEV IVO, GOSSE AGII, HERMAN ERMA, KOMANDER DAVID, KUSCHE ESTHER , FISCHENICH PETER, HARTUNG ROLF, LESNER GRAZYNA, MAAS HANS, MAJEWSKI JOVITA, MUCK PETER, PASKALI IRENA, RISTAU ISABEL, ROMERO NORBERTO LUIS, SCHENKER HANS, STAUDT THILO, SZABO ETIENNE, TAUGEROAD, TEUBER SVEN, TIBORI EDGAR, VOS ANKE, ZYDEK THOMAS.

Der Kern des zweiwöchigen Kunst- und Kulturfestivals WORLD TRASH SOCIETY ist eine gemischte Gruppenausstellung, bestehend aus Arbeiten von 35 Künstlern .

Großes Rahmenprogramm: 9 Kunst-Events mit Musik, Literatur, Performance,Video, Versteigerung von Kunstgegenständen sowie eine Podiumsdiskussion mit interessanten Teilnehmern aus den verschiedensten (Kunst)Bereichen:CROSSART, GALERIE EYEGENART, ARTRMX und BUNKER K101.

In der neuen Ausstellungsreihe von ARISTOKRASS wird der Raum zu multidimensionalen Ort der Darstellung und Auseinandersetzung mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Phänomenen erweitert, die kritisch, subversiv, verspielt oder auch ironisch beleuchtet werden.

Verschiedene künstlerische Ausdrucksformen, wie Musik , Malerei, Fotografie, Digitale Kunst, Collage, Installationen, Objekte, mediale Konstruktionen werden frei miteinander kombiniert, wobei unerwartete Mittel, Element und Materialien zum Einsatz kommen.

In „World Trash Society „ findet eine Verschränkung von Kunst und Leben statt, indem Banales, Triviales, und „Abfälliges“ zum Kunstobjekt wird. Aus der Populärkultur werden Zeichen, Motive und Symbole genommen,verarbeitet und neuen Bedeutungen zugeführt.

„World Trash Society „ überwindet damit die Kluft zwischen Künstler und Publikum, befreit von Begrenzungen durch die traditionelle „Hohe“ Kunst und schafft Platz für populäres Material, für unerwartete Element sowie völlig neue Blickwinkel und Ausdrucksformen.

Programm und info unter aristokrass.com

World Trash Society Pressetext
%d Bloggern gefällt das: