Gudrun Bergmann

Gudrun Bergmann setzt Themenbereiche in ausdrucksvollen Farben um, die jeweils geheimnisvolle Geschichten erzählen. Ihre Bilder laden die Betrachter ein, mit ihnen in einen Dialog zu treten. Nach erfolgreichem Studium an der Akademie für Bildende Kunst in Düren hat sie in ihrem Atelier die Vielfalt der malerischen und grafischen Gestaltungsmöglichkeiten mit ihren Vorstellungen in Einklang gebracht. Gleichzeitig experimentiert sie weiter, um mit ihrer bevorzugten Technik, der Ölmalerei, neue Wege zu beschreiten. In zahlreichen Ausstellungen hat sie ihre Bilder den Kunstinteressierten zur Ansicht gestellt.

 

Letzte Ruhestätte, 2010, Öl auf Leinwand, 80 x 100 cm

Verbogen, verrostet und als Trash bezeichnet, stellt es die Erhabenheit vergangener Zeiten, die Atmosphäre und die Vergänglichkeit dar. Neue Möglichkeiten werden sich finden, das Objekt als Unterschlupf für eine Vielzahl von Tieren zu nutzen. Wer mag diesem Gefährt in aller Heimlichkeit eine letzte Ruhestätte in freier Natur gewährt haben?Letzte Ruhestätte, 2010, Öl auf Leinwand, 80 x 100 cm
Verbogen, verrostet und als Trash bezeichnet, stellt es die Erhabenheit vergangener Zeiten, die Atmosphäre und die Vergänglichkeit dar. Neue Möglichkeiten werden sich finden, das Objekt als Unterschlupf für eine Vielzahl von Tieren zu nutzen. Wer mag diesem Gefährt in aller Heimlichkeit eine letzte Ruhestätte in freier Natur gewährt haben?

 

Gudrun Bergmann
Markiert in:
%d Bloggern gefällt das: